Beispiele meiner Arbeit

Portfolio

Dialogues des Carmélites – Theater Nordhausen 2018
Varietéspektakel «Cirque de Tuque – in between» – Senftöpfchen Theater Köln 2017
Jeanne d'Arc au Bûcher
Jeanne d’Arc au bûcher – Dresdner Philharmonie 2016
Ormindo (Emil Solli-Tangen) und Erisbe (Rebecca Koch)
L’Ormindo – Videominiatur, Berlin 2015
Rodolfo und Marcello (Carlo Cho, Todd Boyce): Szenenphoto vom «Prix Juste-au-Corps»
La Bohème – Luzerner Theater 2015
K und sieben Raben (Krabat) – Labortheater der HfBK Dresden 2013
Varietéspektakel «Cirque de Tuque» – Senftöpfchen Theater Köln 2011
Über mich

Vita

Moritz Haakh

Beruflicher Werdegang

  • Ausbildung zum Herrenmaßschneider in Frankfurt am Main
  • Mehrere Gesellenjahre als Kostümschneider und im Herren-Maßatelier in Köln und Düsseldorf
  • Studium der Kostümgestaltung (Kostümbild und Gewandmeisterei) an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden
  • seit 2016 freischaffender Kostümgestalter
    Zusammenarbeit u.a. mit den Kostümbildner/innen Gabriele Jaenecke, Anja Rabes, Nini von Selzam, Julia Müer und Jürgen Rose

Kostümbilder

  • Dialogues des Carmélites (Nordhausen, 2018)
    Kostümbild zur Oper von Francis Poulenc am Theater Nordhausen; Regie: Katharina Thoma
  • Stephan Masurs Varietéspektakel «Cirque de Tuque – in between» (Köln/Bonn, 2017)
    Kostümbild (Entwurf und Umsetzung) für eine Varietéshow im Senftöpfchen Theater, Köln und Pantheon Theater, Bonn; Produktion und Konzept: Stephan Masur; Regie: David Severins
  • Jeanne d’Arc au bûcher (Dresden, 2016)
    Diplomprojekt: Kostümbild (Koordination, Entwurf, Umsetzungen) für das Oratorio Dramatique von Arthur Honegger und Paul Claudel als Koproduktion von Dresdner Philharmonie und HfBK Dresden; Leitung: Bertrand de Billy; Regie: Reto Nickler
  • L’Ormindo (Berlin, 2015)
    Kostümbild (Entwurf und Umsetzung) für eine Filmminiatur zum Opernfragment von Francesco Cavalli; Regie: Franziska Guggenbichler Beck
  • La Bohème (Luzern, 2015)
    Kostümbild (Entwurf und Umsetzungen) zur Oper von Giacomo Puccini als Beitrag zum Finale des «Prix Juste-au-Corps» (Nachwuchspreis für Kostümbild) am Luzerner Theater
  • K und sieben Raben / Krabat (Dresden, 2013)
    Kostümbild (Entwurf und Umsetzung) für eine Adaption der Erzählung von Otfried Preußler im Labortheater der HfBK Dresden; Adaption und Regie: Christiane Guhr
  • Stephan Masurs Varietéspektakel «Cirque de Tuque» (Köln/Bonn, 2011)
    Kostümbild (Entwurf und Umsetzung) für eine Varietéshow im Senftöpfchen Theater, Köln und Pantheon Theater, Bonn; Produktion und Konzept: Stephan Masur; Regie: Urs Jäckle